Neuentwicklung: Bedienfelder für Kransteuerung

Die Firma Kuvaplast AG entwickelte eine neue Lösung für Bedienfelder im Kranbau. Durch die Neuentwicklung konnten die ursprünglichen Probleme vom Kunden behoben werden. Die Kuvaplast übernahm dabei das gesamte Engineering inklusive Produktion und Veredelung.

Ausgangslage und Problemstellung:

Die bestehenden Bedienfelder auf den Kransteuerungen waren bisher aus einer bedruckten Aluminiumplatte gefertigt. Das Problem bei den Bedienfeldern aus Alu war, dass sich die Beschriftungen nach einiger Zeit im Einsatz gelöst haben. Zudem war der Komfort gerade im Winter eingeschränkt, da die Bedienfelder aus Aluminium die kalten Temperaturen angenommen haben.

Wir bieten die Lösung:

Durch das Ersetzten der Alu-Platte mit einer PMMA-Scheibe, konnten beide Problemstellen auf einen Schlag behoben werden. Die PMMA-Scheibe wird von der Rückseite in einem Siebdruckverfahren zweifach bedruckt. Das Bedienfeld ist somit nach der Montage gegen Abnutzung geschützt. Durch die geringe Temperaturleitfähigkeit vom PMMA, ist der Komfort für den Kranführer auch in kalter Umgebung gewährleistet.

Unsere Leistungen:

Bei dieser Anwendung erarbeiteten wir mit unserem Kunden eine Komplettlösung. Wir waren verantwortlich für den gesamten Wertschöpfungsprozess. Von der Beratung über die Ideenfindung bis zur Fertigung der Platten und anschliessender Veredelung. Somit konnten wir dem Kunden unser volles Potential zur Verfügung stellen. Die eingebauten Bedienfelder wurden nach der ersten Bemusterung an der BAUMA 2019 in München ausgestellt.

Scroll to Top